Suchmaschinenwerbung ist ein bisschen wie Magie: Schon kleinste Änderungen können große Effekte haben. Um diese Wirkungen in Zukunft noch besser steuern zu können, bietet Google ein neues Tool für die Verwaltung von SEA-Anzeigen. „AdWords Campaign Drafts and Experiments“ bietet dem Nutzer nun den Echtzeitvergleich zwischen verschiedenen Kampagnenoptionen und die Möglichkeit, mit Entwürfen zu arbeiten. Die Beta-Testphase hat begonnen, in einigen AdWords-Konten wurde das Tool bereits ausgerollt. Wir haben einen Blick auf das neue Feature geworfen.

AdWords Campaign Drafts – Entwürfe für Werbeanzeigen

Dieses Feature haben sich viele Marketingexperten schon lange gewünscht: Entwürfe für AdWords. Bisher mussten Änderungen an einer laufenden Kampagne sofort live geschaltet werden, um Daten zu erfassen. Das ist in mehreren Szenarien nicht die beste Option. Größere Änderungen am Bidding oder den Grundeinstellungen zum Beispiel, laufen oft in Etappen ab. Online-Marketing ist Teamwork und in der Regel sehen vier Augen mehr als zwei. Wenn man also seine Änderungen an einer Kampagne vorgenommen hatte, konnte man diese nicht zwischenspeichern. Mit den AdWords Campaign Drafts ändert sich das jetzt.

Im Prinzip bietet Google nun die Möglichkeit, einen Mirror der aktuellen Kampagne zu erstellen und diesen dann zu bearbeiten. Das Ergebnis lässt sich zwischenspeichern, immer wieder ändern oder an anderer Stelle kontrollieren – ohne Einfluss auf die ursprüngliche Ad-Einspeisung zu nehmen. Wenn du mit deinen Änderungen zufrieden bist, kann der Draft die aktuelle Live-Kampagne einfach ersetzen.

Und wann lässt sich dieses neue Feature perfekt anwenden?

  • Manche Projekte brauchen mehrere Sessions, um alle Änderungen einzubauen. Umfangreiche Änderungen zum Beispiel brauchen oft mehrere Stunden – das Zwischenspeichern in einem Draft ist hier eine echte Versicherung.
  • Weihnachten kommt immer wieder – und damit auch eigene Anforderungen an die Werbung im Adventsgeschäft. Höhere Biddings, mehr Anzeigen, weitere Kniffe, um sich gegen die Konkurrenz behaupten zu können. Aber statt die Änderungen dafür erst Ende November vorzunehmen, kannst du die Weihnachts-Kampagnen in den AdWords Campaign Drafts einfach vorplanen, speichern und die Performance auswerten.

 

 

Draft Mode Experiments – Endlich sicher experimentieren!

Die Google Draft Mode Experiments gehen sogar noch weiter. Mit diesem Modus kannst du die Änderungen an einer Anzeige, die du in einem Draft zwischengespeichert hast, auf einen Teil des Traffics anwenden. Wenn du das Experiment startest, gibst du einfach an, welcher Teil des Anzeigenvolumens (und -budgets) in die variierte Kampagne fließen soll. Google randomisiert (Splitttest) automatisch zwischen den verschiedenen Varianten und liefert Live-Analysen zum Erfolg deiner Kampagnenoptionen.

Fazit

Campaign Drafts ist eine zusätzlich Möglichkeit A/B -Tests auf Anzeigengruppenebene durchzuführen. Von Google gibt es zu diesem Thema noch relativ wenig Input. Wir sind auch eher zufällig über den Button „Entwürfe“ gestolpert. Sollte sich die Beta-Version allerdings durchsetzen, sehen wir eine gute Möglichkeit der nachhaltigen Optimierung von Anzeigengruppen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.