Wir haben es groß auf unserer Seite stehen: Die Netzproduzenten sind eine zertifizierte Google Premier Partner-Agentur. Aber was genau bedeutet das jetzt für uns und unsere Kunden? Zunächst eines: Das Google-Siegel ist kein gekauftes Werbemittel, sondern verspricht zuverlässige Partnerschaft für ein erfolgreiches Online-Marketing. Dabei geht es ausschließlich um SEA, also den Bereich der bezahlten Werbeanzeigen – denn laut Google sollen diese genauso gut sein wie organische Suchergebnisse. Eine Partner-Agentur ist daher eine großartige Wahl. Hierbei gilt es auch Unterschiede zwischen den Agenturen zu beachten. Wie du den passenden Partner für dein Business findest und davon profitierst, erklären wir dir in diesem Blogpost!

Google Partner-Agenturen – zertifizierte Qualität im Netz

Das Google Partner-Siegel ist ein Qualitätsversprechen. Wer das Logo auf seiner Seite hat, muss regelmäßig die Prüfungen in der „Academy for Ads“ des Suchmaschinen-Riesen bestehen und nach den Best Practices im Business handeln.

Das war nicht immer der Fall: Die ständige Überwachung und Kontrolle der Google-Standards sind erst seit November 2013 gelebte Praxis. Davor wurden Qualitätssiegel nur einmalig vergeben – auch eben an Agenturen, die nicht mit der Zeit gingen und unzureichende Ergebnisse in der täglichen Arbeit lieferten. Aufgrund der ständigen Qualitätssicherung durch Google, ergeben sich Kriterien für den Erhalt des Partner-Status.

Dabei unterscheidet Google zwischen einfachen Partnern und Premier Partnern – zu denen sich die Netzproduzenten zählen dürfen:

 

KriterienGoogle PartnerGoogle Premier Partner
ZertifizierungMindestens ein Mitarbeiter der Agentur muss die Google Ads-Zertifizierung erfolgreich abgeschlossen haben.Mindestens zwei Mitarbeiter der Agentur müssen die Google Ads-Zertifizierung erfolgreich abgeschlossen haben.
AusgabenDie Google Ads Ausgaben der Agentur müssen für einem Zeitraum von 90 Tagen mindestens 10.000 $ betragen.Die Google Ads Ausgaben der Agentur haben eine höhere Mindestanforderung, als die der einfachen Google Partner. Diese beziehen sich ebenfalls auf die verwalteten Konten der Agentur.
UnternehmensleistungUm die Anforderungen bezüglich der Unternehmensleistung zu erfüllen, benötigt die Agentur einen stabilen Google Ads-Gesamtumsatz, ein solides Wachstum sowie einen treuen und wachsenden Kundenstamm. Dabei müssen die Verwaltungskonten Ausgaben über einen Zeitraum von 12 Monaten nachweisen können.Um die Anforderungen bezüglich der Unternehmensleistung zu erfüllen, benötigt die Agentur einen stabilen Google Ads-Gesamtumsatz, ein solides Wachstum sowie einen treuen und wachsenden Kundenstamm. Dabei müssen die Verwaltungskonten Ausgaben über einen Zeitraum von 12 Monaten nachweisen können.

 

Eine zertifizierte Partner-Agentur zeichnet sich also durch Fachwissen, Best Practice und aktive Erfahrung aus. Google unterstützt interessierte Marketing-Experten selbstverständlich auch bei der Weiterbildung: Kostenloses Infomaterial, Tutorials und regelmäßige Bootcamps machen uns Online Marketing Manager fit für den Job. Dabei werden die Google Premier Partner bevorzugt behandelt:

Wir erhalten in der Regel umfangreichere Schulungen vor Ort oder auch Video-Hangouts durch Google-Mitarbeiter. Als Google Partner-Agentur arbeitet man also nicht direkt mit Google zusammen, steht aber je nach Status stark oder sehr stark im Austausch mit dem Konzern.

 

Übrigens: Der Erfolg der Agentur wird täglich überprüft – und sollte irgendetwas nicht (mehr) passen, ist das Siegel ganz schnell weg und eine neue Prüfung steht an. Wenn wir das Budget der Kunden ineffektiv verbraten oder unsere Kampagnen unmotiviert vor sich hinplätschern lassen, bestraft Google uns als Premium-Agentur sofort und schmerzhaft. Um den Status dauerhaft zu halten, müssen die SEA-Einstellungen jeden Tag optimiert werden. Wir sind übrigens seit 2014 zertifizierte Partneragentur – ohne diesen Status ein einziges Mal zu verlieren.

 

Unser Eintrag im Google Partner Netzwerk.

Was bedeuten die Spezialisierungen bei der Google Partner-Agentur?

Um den Dschungel der verschiedenen Angebote etwas übersichtlicher zu machen, können wir Agenturen in unserem Listing bei Google eine Spezialisierung auswählen. Dabei ist es zwingend notwendig, dazu auch mindestens ein Teammitglied zu haben, dass die entsprechende Zertifizierung besitzt. Diese erhält das Teammitglied durch Schulungen in der Google Ads Academy.

 

Wir können als Google Partner-Agentur aus fünf verschiedenen Spezialisierungen auswählen.

Wir können als Google Partner-Agentur aus fünf verschiedenen Spezialisierungen auswählen.

 

Das Spezialisierungsprogramm hat viele Vorteile: du findest auf jeden Fall einen Partner, der deine Vorstellungen professionell umsetzen kann. Auch auf Agentur-Seite arbeiten wir gern unserem liebsten Teilbereich, nämlich der Bereich, der unserer Expertise passgenau entspricht. Wir als Netzproduzenten sehen unsere Leidenschaft in der Welt von Google Ads und optimieren SEA-Kampagnen, mit allem was dazugehört. So finden wir passende Kunden und du eine Agentur, die das kann, was du brauchst. Ein klassisches Win-Win!

3 Wege, wie du von einer Google Partner-Agentur profitieren kannst

Wenn man durch die diversen Prüfungen als Google Ads-Experte oder Partner-Agentur eingestuft wurde, fehlt aus Agentur-Sicht eigentlich nur noch eines: Weitere Kunden, die von dem Expertenwissen profitieren wollen und die Optimierung von Google Ads und Co. in kundige Hände abgeben wollen. Auch dafür bietet das Partnernetzwerk von Google die richtige Plattform.

Aber warum solltest du nun auf eine Agentur mit Partnersiegel setzen? Hier lassen wir den Suchmaschinenriese Google einfach einmal für uns sprechen:

 

Das Google Partner-Logo sagt aus, dass wir Ihnen vertrauen und dass Ihre Kunden dies auch tun sollten. Es zeigt, dass Ihr Unternehmen floriert, Ihre Kunden zufrieden sind und dass Sie die Best Practices von Google anwenden.

 

Um einen Überblick zu gewinnen in welcher Art und Weise du von einem Partner oder gar Premier Partner-Agentur profitieren kannst, haben wir die wichtigsten Benefits kurz zusammengestellt:

 

  • Vertrauen ist gut – Kontrolle ist besser: Das gilt auch beim Thema Google Ads. Partner-Agenturen werden permanent anhand fester Kriterien überprüft. Das garantiert zwar noch nicht den Erfolg einer Kampagne, hilft dir aber dabei, im ersten Schritt eine seriöse Agentur zu finden der du deine Google Ads-Optimierung überlassen kannst.
  • Agenturen mit Partner Status bekommen von Google regelmäßig Gutscheine für Google Ads-Guthaben – daher können die Agenturen mit einem höheren Budget für Ihr Projekt arbeiten als du allein.
  • SEA-Trends ändern sich schnell – aber wir sind schneller! Da Google ein großes Interesse an gut arbeitenden Agenturen hat, achtet das Unternehmen sehr stark auf die Umsetzung der ‚Best Practices‘. Daher werden Partner und Premier-Partner Agenturen in regelmäßigen Abständen geschult, um ihr hohes Niveau auch in Zukunft zu halten.

Wie findest du die richtige Partner-Agentur

Nachdem du nun über die verschiedenen Arten von Google Partnern Bescheid weißt, stellt sich für dich jetzt natürlich die interessante Frage, wie du den richtigen Partner für dein Business findest – auch da können wir dir helfen!

Welches Ziel verfolgst du?

Zu Beginn deiner Recherche ist es wichtig, dass du weißt was du willst: Das klingt recht banal – aus der Erfahrung zeigt sich jedoch, dass diese Frage nicht immer so leicht zu beantworten ist.

Überlege dir genau, welche Ziele du mit Hilfe des Online Marketing erreichen willst. Ist dein vorrangiges Ziel beispielsweise die Bekanntheit deiner Firma zu steigen, dann sollte sich auch deine Partner – Agentur auf diesen Bereich spezialisiert haben, um ein optimales Ergebnis zu erreichen. (Bist du auf der Suche nach einer Conversion-Agentur, dann kannst du hier unsere Empfehlungen zum Thema.)

Generalisten stellen auf dem ersten Blick ebenfalls eine reizvolle Option dar. Dadurch, dass sie sich als Allrounder positionieren, können diese Agenturen jedoch nicht in jedem ihrer angebotenen Felder über tiefgreifende Expertise verfügen. Dafür sind SEA, SEO, Webseiten-Design, Social Media, E-Mail-Marketing und Content-Marketing zu vielschichtig. Häufig lagern diese Agenturen einzelne Bereiche an Freelancer aus, was wiederum zu längeren Kommunikationswegen und somit auch zu Problemen führen kann.

 

Werde dir also im ersten Schritt klar, was du mit deiner Marketing-Maßnahme erreichen willst. Je genauer du, dass für dich definieren kannst, desto eher kannst du einen Experten zu Rate ziehen und in der Regel besser performen.

 

Welchen Betreuungsumfang stellst du dir vor?

Danach solltest du dich entscheiden, welche Art von Betreuung du dir wünschst.

Hier gibt es grundsätzlich drei Varianten: Zum einen der reine Dienstleister, der lediglich deine Anforderungen ausführt, zum anderen den reinen Berater, der dir Empfehlungen gibt, ohne diese umzusetzen. Dazwischen stehen die Hybird-Agenturen, die sowohl beraten als auch realisieren. Jede Art von Agentur hat verschieden Stärken und Schwächen.

Die Agenturen unterscheiden sich beispielsweise darin, welche Art der Anfragen sie annehmen. Der reine Dienstleister ist aufgrund seiner Ausrichtung häufig gezwungen so gut wie jede Anfrage anzunehmen. Er wird also auch für sehr kleine Nachfrager arbeiten. Kunden beratender Agenturen durchlaufen einen längeren Prozess bis es zu einer Zusammenarbeit kommt: Dabei spielen die Spezialisierung, das Budget sowie der Umfang der gewünschten Betreuung für die beratende Agentur eine große Rolle. Als Zielstellung steht bei Hybrid-Agenturen in der Regel ein gemeinsames Wachstum mit dem Kunden.

 

Häufig empfiehlt es sich daher eine beratende Agentur hinzuzuziehen, da diese stark vom Erfolg deines Unternehmens profitieren. Du solltest sie vor allem dann wählen, wenn es innerhalb deines Unternehmens kein Inhouse-Marketing oder Expertise gibt.

 

Der reine Dienstleiter ist für all die interessant, die auf zusätzliche Expertise verzichten können und beispielsweise unter Kapazitätsprobleme leiden. Der reine Berater wiederum sollte vor allem von denen angefragt werden, die über ein großes Inhouse-Marketing verfügen, es diesem jedoch an Leitung oder Inspiration mangelt. Auch als Coaches für eigene Mitarbeiter können reine Beratungsagenturen interessant sein.

6 Indikatoren um eine seriöse Agentur zu finden

Hast du diese beiden Punkte abgearbeitet, dann lässt sich die Suche weiter vorantreiben. Dabei gibt es einige Tipps, die dich schneller zum Ziel bringen und mit denen du die Agenturen schnell qualifizieren kannst:

  • Siegel – Anhand der Siegel und Zertifikate (wie wir bereits gelernt haben) kannst du das theoretische Know-How der Agentur schnell abschätzen. Aber Vorsicht: Manche Siegel können auch einfach käuflich erworben werden. Vor allem bei dir völlig unbekannten „Top Performer“ oder „Best Agency“ Zertifikaten solltest du kritisch sein. Meist hilft eine kurze Recherche, um die Seriosität dieser Abzeichnungen besser einzuschätzen.
  • Referenzen – Zeigt die Agentur ihre Referenzen auf der Webseite ist es ein gutes Zeichen. Noch besser: Das Unternehmen präsentiert Fallstudien. In denen werden in der Regel die Erfolgsgeschichten der Agentur vorgestellt – hierdurch bekommst du schnell ein Gefühl wie das Unternehmen arbeitet und ob du dich damit identifizieren kannst. PRO Tipp: Manche Agenturen sind auf bestimmte Branchen spezialisiert, anhand der Referenzen kannst du dies schnell ableiten – insofern die Firma nicht explizit damit wirbt. Von deren Expertenwissen und Netzwerk kannst du für dich ein besonderen Benefit gewinnen.
  • Blog – Verfügt die Agentur über einen Blog? Dies scheint auf dem ersten Blick nicht so relevant zu sein, ist jedoch ein gutes Instrument, um die Qualität der Agentur zu überblicken. Ist der Blog aktuell? Beschäftigt er sich mit Themen, die über reine Agenturnews hinausgehen? Ist er professionell aufgesetzt? Kannst du das alles bejahen, dann ist das ein hervorragender Indikator für eine gute Agentur. (auch wenn du recht wenig von den Inhalten des Blogs verstehst) Eine Agentur, in der sich die Mitarbeiter weiterbilden und die an den aktuellen Entwicklungen in der Branche dran sind, wird in der Regel besser performen. Ein klarer Pluspunkt auch für dich als Kunde. Über die Ausrichtung des Blogs kannst du auch herausfinden, ob sich die Agentur relativ spitz oder eher breit aufstellt. Sollte sich die Agentur als Allrounder verkaufen, kannst du mit dem Blog mögliche Stärken und Schwächen der Agentur identifizieren.
  • Akquise – Gute, organisch wachsende oder inhabergeführte Agenturen haben es in der Regel nicht nötig aggressive Kaltakquise durchzuführen. Anhand der Referenzen kannst du erkennen, ob die Agentur schon langfristig Kunden betreut – dies ist stets ein gutes Zeichen für die Qualität ihrer Arbeit. Seriöse Agenturen kommen in der Regel über die Beratung, anstatt dass sie den Verkauf ihrer Dienstleistung in den Mittelpunkt stellen.
  • Pricing – Eine gute Google Agentur verzichtet auf langfristige Verträge, meistens ist eine monatliche Kündigung möglich. Außerdem solltest du dich nicht von günstigen Preisen blenden lassen. Eine Bezahlung über preiswerte Pauschalen ist meist ein schlechtes Zeichen, vielmehr ist eine leistungsbasierte Bezahlung ein guter Indikator für Qualität , dadurch ist die Agentur an einer erfolgreichen Zusammenarbeit interessiert, da sie ihren eignen Verdienst mitsteigert. Win-Win für Kunde und Agentur. Zu guter Letzt sollten die Kunden-Konten, wie zum Beispiel das Google Ads Konto, stets in deinem Besitz bleiben. Seriöse Agenturen arbeiten über Gastzugänge in deinem Konto für dich und versuchen nicht über den Besitz des Kontos an sich, auch dich an sich zu binden.
  • Team – Ein letzter Punkt: Die persönliche Beratung. Seriöse Agenturen haben einen festen persönlichen Berater für dich als Kunden. Sie sind an einer partnerschaftlichen Arbeitsweise interessiert und versprechen keine utopischen Ergebnisse. Dabei spielen gegenseitiges Vertrauen und zielgerichtete Zuarbeit eine entscheidende Rolle, um deine Marketing-Ziele mit deinem Partner zu erreichen. Damit du als Kunde und wir als Agentur gemeinsam wachsen können.

Netzproduzenten als Google Partner:

Wir als Netzproduzenten nehmen uns all diese Vorschläge zu Herzen: Als Google Premier Partner mit spezialisierter, mehrjähriger Erfahrung im Bereich SEA und Conversion Optimierung helfen wir deinem Unternehmen digital zu wachsen.

Wir verstehen uns als Taskforce für Google Ads & CRO. Dabei konzentrieren wir uns auf KMU Shops und B2B/B2C Websites und boosten sie auf das nächste ROI-Level. Dabei helfen unsere enorme Fokussierung und Spezialisierung, ständig auf dem aktuellsten Stand zu bleiben und keine Entwicklung im Bereich Google Ads zu verpassen, wovon selbstverständlich auch unsere Kunden profitieren.

Fazit: Ein Google Partner sollte es schon sein, alles weitere liegt in deiner Hand.

Die richtige Agentur zu finden ist gar nicht so schwer! Jedoch solltest du dich nicht allein auf die Google Partner oder Google Premier Partner Logos verlassen. Sieh sie eher als ein unbedingtes Muss an, um im ersten Schritt die Agenturen zu finden, die du genauer untersuchst. Die Google Partner Zertifizierung sollte also eher eine Mindestvoraussetzung sein, damit du die Qualität der Agentur vollumfänglich einschätzen kannst, reicht dieses Logo allein jedoch nicht aus.

Viel wichtiger ist es deine Ziele zu kennen und dir darüber Gedanken zu machen, wie du diese erreichen willst: Je klarer du das formulieren kannst, desto leichter wird es dir fallen eine passende Agentur für dich zu finden. Je spezifischer deine Ziele, desto eher kannst du dir einen Experten zu Rate ziehen. In der Regel wirst du so ein besseres Ergebnis erzielen, als dies mit einer 360 Grad Beratung möglich ist. Mit den sechs Indikatoren kannst du die Seriosität einer Agentur über die Zertifizierung durch Google hinaus selbstständig feststellen und findest so die perfekte Agentur speziell für deine Bedürfnisse.

 


Zusammenfassung

  • Google Partner und Google Premier Partner sind durch Google ausgezeichnete Agenturen, die einer ständigen Qualitätskontrolle durch den Konzern unterliegen
  • Google (Premier) Partner erhalten spezielle Schulungen durch Google. Sie sind besser ausgebildet als andere Agenturen, da das Unternehmen auch am Erfolg der Agenturen interessiert ist, da ihr Businessmodell stark verwebt ist
  • Bei der Wahl der richtigen Agentur ist es essenziell deine Ziele klar zu definieren, um eine Fehlauswahl zu vermeiden
  • Je spezifischer du dein Ziel formulieren kannst, desto eher kannst du eine Expertendienstleistung in Anspruch nehmen, die in der Regel bessere Ergebnisse für dich erzielen
  • Achte vor allem auf die Referenzen und den Blog um die Qualität deiner potenziellen Partner-Agentur, um böse Überraschungen zu vermeiden

Wie gehst du bei der Auswahl deiner Online-Marketing Partner vor? Mit welchen Problemen hast du dich auseinandersetzen müssen? Lass es uns in den Kommentaren wissen!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.